Umbau / Sanierung Kulturdenkmal

Die Bauherren erwarben in dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1906 das 1. Dachgeschoss mit zwei darüber liegenden Speichern. Aus den beiden Speichergeschossen sollte eine vierte Wohnung in dem Gebäude geschaffen werden. Trotz grosser statischer Probleme und unter Berücksichtigung von Fördermöglichkeiten durch die KfW-Bank gelang es, eine grosszügige Wohnung mit Negativbalkon und Empore im 3. Dachgeschoss zu realisieren.

2010 – 2012